Logo

 

 

 

ARSETS

Verein Arbeitsreitweise Schweiz - Equitation de Travail Suisse

Slideshow Image Slideshow Image Slideshow Image Slideshow Image Slideshow Image

News

Saisonstart für die Working Equitation Schweiz

 

Auf an die BEA - wir freuen uns über viele Zuschauer und Fans!

 

BEA 2017 Working Equitation Turnier Flyer Seite 1

BEA 2017 Working Equitation Turnier Flyer Seite 2

Weitere Informationen:

Programmheft ARSETS Turnier BEA (pdf)

Flyer Turnier BEA (pdf)

Messeführer BEA Pferd 2017 (pdf)

 

Bericht aus der GV 2017

logo

Am 24. Februar fanden 41 Mitglieder ihren Weg nach Wangen an der Aare, es waren immerhin 38% des Vereins anwesen. Vielen Dank für Euer Engagement! Aktuell zählt der Verein 110 Mitglieder mit Tendenz steigend. Links zu unseren Mitgliedern sind hier zu finden: ARSETS-Mitglieder

Speditiv wurden die Jahresrechnung, der Revisorenbericht und die Jahresbeiträge für 2018 beschlossen. Anschliessen hat sich das Team und der Vorstand nochmals herzlich für die Unterstützung durch die Mitglieder an der Europameisterschaft im Mai 2016 bedankt. Etwas länger zu diskutieren gab das Budget 2017. Die beiden Einzelanträge wurden gut geheissen: neu werden Turnierorganisatoren durch den Verein finanziell unterstützt (CHF 250.- pro Turniertag). Und der technische Delegierte wird durch den Verein mit CHF 150.- pro Turniertag entschädigt. Somit hat die GV am Ende die Budget Variante 4 genehmigt.

Oliver Märki wurde einstimmig wieder in den Vorstand gewählt. Natasha Kaltenrieder tritt aus familiären Gründen zurück, sie wurde herzlich verdankt. Neu übernimmt Giovanni Azzara die Vertretung für die Westschweiz, er wurde ebenfalls einstimmig gewählt. Ausserdem wird der Vorstand durch ein weiteres Mitglied unterstützt: Gisela Krasensky wurde ebenfalls in den neu 7-köpfigen Vorstand gewählt.

 

Für 2017 sind fünf Turniere angekündigt, was uns sehr freut. Leider musste der Termin im April in Solothurn abgesagt werden, da alle beteiligten Organisatoren überlastet sind.

1. Mai an der BEA in Bern, OK Präsident Oliver Märki, Richter Didier Chaptal FR
Das Turnier ist bereits ausgebucht, wir freuen uns über Helfer und viele Zuschauer!

24./25. Juni in Birmensdorf ZH, OK Präsidentin Alexa Häusler, Richterin Sandra Migl AT

29./30. Juli in Bellevue GE, OK Präsidentin Carène Riedo, Richter noch nicht bekannt

26. August in Aesch BL, OK Präsidentin Edna Baumgartner, Richterin Katja Weis

23./24. September in Eiken AG, OK Präsidentin Jenny Markov, Richter Aldo Capovilla IT

 

Anschliessend wurden die Anträge zum Reglement diskutiert. Klar abgelehnt wurde der Vorschlag zur Abschaffung der Brevetpflicht für Erwachsene. Dabei ging es einerseits um die Solidarität zum SVPS. Andererseits ist für viele Veranstaltungen im Breitensport das Brevet verlangt und wir möchten nicht zum Auffanggefäss für Reiter ohne Brevet werden. Klar angenommen wurde die Zulassung von Gebissen ohne Anzüge für die Klasse S. Neu darf auch mit der Trense anstatt einer Kandare gestartet werden, aber es muss natürlich einhändig geritten werden. Auch die Anpassungen der Vorgaben zu den Zäumungen für die Klasse L wurden durch die GV bestätigt.

Ebenso einig war sich die GV über die Einführung einer neuen Klasse. Das Niveau der Klasse L (leicht) soll angehoben werden, damit der Sprung zum M (mittel) nicht mehr so gross ist. Dafür wird eine neue Klasse A (Anfänger) zwischen dem E (Einsteiger) und L eingefügt. Die weiteren Anpassungen und Korrekturen des Reglements wurden ebenfalls genehmigt. Der Vorstand wird die Wegleitungen zum  Reglement bis Ende März anpassen. Die neuen Dressurprogramme 2017 sowie das Reglement 2017 sind bereits veröffentlicht:

KatjaWE Reglement 2017

Dressurprogramme ARSETS 2017 

 

Katja Weis wird aufgrund ihrer langjährigen Weiterbildung zur ersten ARSETS Richterin Working Equitation ernannt. Herzliche Gratulation!

 

Walter Schmutz wurde für sein unermüdliches Engagement für den ARSETS zum Ehrenmitglied ernannt. Vielen Dank und Gratulation!

 

Die Mitglieder erhalten das vollständige Protokoll der Generalversammlung per Mail.

Turniertermine und Reglement 2017

frauke

Die Turnierdaten für 2017 sind bekannt :o) Zumindest fast alle... vielen Dank für das Engagement an alle Organisatoren und Veranstalter!

 

22./23. April Region Bern / Solothurn (Termin noch nicht bestätigt) mit Rinderarbeit  Abgesagt

1.Mai an der BEA in Bern mit Rinderarbeit

24./25. Juni Birmensdorf ZH

29./30. Juli Bellevue GE

26. August Aesch BL

23./24. September Eiken AG mit Rinderarbeit

 

Das Reglement wird im Januar überarbeitet und über die neue Version wird an der GV am 24. Februar 2017 abgestimmt. Das definitive ARSETS Reglement WE 2017 kann also erst per 15. März 2017 veröffentlicht werden. Daher wurde entschieden, dass die neuen Dressurprogramme für 2017 ebefalls erst am 15. März veröffentlicht werden. Wir bitten um Geduld!

Die Kurstermine für 2017 werden nach und nach veröffentlich (rollende Planung) und sind unter Veranstaltungen zu finden. Selbstverständlich erhalten unsere Mitglieder die Termine vor der Veröffentlichung per Mail, eine erste provisorische Planung wurde bereits versandt.

Kadervorbereitung für die WM 2018

Vetcheck

Am 10.Dezember 2016  fand im Nationalgestüt in Avenches die Selektion der Reiter für das Nationalteam der WM 2018 statt.

Unser Nationaltrainer Bento Castelhano durfte sich aus 17 teilnehmenden Reiter mit ihren Pferden,  für 10 Paare entscheiden, welche im Jahr 2017 an den Vorbereitungs-Trainings teilnehmen. Ende 2017 werden, aufgrund ihrer erbrachten Leistungen in den Trainings und an Turnieren in diesem Jahr, aus den 10 Paaren die Mitglieder des WM-Nationalkaders 2018 bestimmt.

Folgende Reiter / Pferde sind für die Vorbereitungs-Trainings zugelassen:

Tatjana Cargill mit Centissimo (FM, 2001)

Corinne Chmiel mit Urpilo(PSL 2001)

Pierre Evrard mit Apupo das Lezirias (PSL 2005)

Therese Kropf mit Varenne Lalan (KWPN 2002)

Frauke Matter mit Cholito GT (PRE, 2004)

Nadine Niklaus mit Uxaque (PSL, 2001)

Carène Riedo mit Quidico (PSL, 2004)

Julia Thut mit Emerito (FM, 2005)

Tirile Tuchschmid Monnier mit Samson Menezes (PSL, 2006)

Katja Weis mit Dionisius (PSL, 2008)

Herzlichen Dank an das Nationalgestüt Avenches für die zur Verfügung-Stellung der Infrastruktur und danke an alle Helfer, welche den ganzen Tag in der Kälte ausgeharrten, geduldig Bentos Gedanken notierten, Hindernisse bereitgestellt haben und immer zur Stelle waren, wenn es etwas zu tun gab.

DANKE euch allen!!!

Ich freue mich auf die Trainings mit den sehr guten Paaren und bin gespannt, wie sich das Nationalteam für die WM 2018 zusammensetzen wird

Franziska Zeller, ARSETS Chef d‘equipe

Der ARSETS wird Vollmitglied im SVPS

SVPS

 

Nun ist es offiziell: An der Mitgliederversammlung des SVPS vom 29.10.2016 wurde der Antrag des ARSETS auf Vollmitgliedschaft einstimmig angenommen. Ab 2017 sind wir also nicht mehr nur Teilmitglied sondern als Fachverband für die Working Equitation Schweiz Vollmitglied im Verband. Vielen Dank für die Aufnahme, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Link: Die Mitgliederliste des SVPS

Was heisst der Wechsel von der Teilmitgliedschaft zur Vollmitgliedschaft im SVPS für unsere ARSETS-Mitglieder? Die Mitglieder des ARSETS erfüllen die Vereinspflicht, welche ab dem 1. Januar 2017 für die Teilnahme an einer den Reglementen des SVPS unterstehenden Pferdesportprüfung gilt. Dies betrifft Starts in den FEI-Disziplinen Dressur, Springen, Concours Complet, Fahren, Endurance, Voltige und Reining. Für die Working Equitation Turniere unter dem Reglement des ARSETS gilt keine Vereinspflicht, das heisst, unsere Turniere sind weiterhin offen für alle (selbstverständlich mit vergünstigten Startgeldern für ARSETS-Mitglieder) und die Pferde müssen nicht zwingend im Sportregister eingetragen sein. Denn bisher ist die Working Equitation noch keine FEI-Disziplin und gilt daher nicht als dem Generalreglement SVPS unterstellte Disziplin - aber wir sind dem Ziel der WAWE wieder ein kleines Bisschen näher gerückt. Als Vollmitglied profitieren wir zudem von verschiedenen Dienstleistungen des SVPS und können noch näher mit dem Verband zusammenarbeiten. Und dank dem Mitspracherecht als Mitglied können wir auch auf nationaler Ebene an der Entwicklung des Pferdesports in der Schweiz mitwirken. Weitere Fragen dazu beantwortet der Vorstand gerne an der GV 2017.

Link: Wichtige Neuerungen beim SVPS per 1. Januar 2017

 

Veranstaltungen