Kursförderung

Der ARSETS hat mehrere Förderprogramme zur Unterstützung der Organisatoren, der teilnehmenden Mitglieder und der Junioren.

Auszug aus den Statuten des ARSETS

2. Zweck
[…] 2.2. Die Aktivitäten und Ziele im Rahmen seiner Möglichkeiten, des ARSETS sind:
- Förderung der Reitdisziplin Working Equitation (Kurswesen)  […]

 

Kursförderung für Organisatoren von Kursen

Welche Kurse werden gefördert und was ist versichert?

Die Kurse müssen sich mit einer oder mehreren Teilprüfungen der Working Equitation befassen und von einem qualifizierten Trainer unterrichtet werden. Die Kurse dauern mindestens einen Tag und werden von einem Vereinsmitglied organisiert.

Der Veranstalter (Vereinsmitglied) kann unabhängig von der finanziellen Unterstützung mit dem beiliegen-den Formular die Veranstalterhaftpflicht des ARSETS in Anspruch nehmen. Die Veranstalterhaftpflicht versichert den Organisator eines Kurses gegenüber Haftungsansprüchen von Dritten. Tätigkeiten als selbst-ständiger Trainer, Reitlehrer oder Bereiter sind nicht über den Verein versichert, ebenso sind Schäden an gemieteten oder geliehenen Pferden nicht abgedeckt.

Finanzielle Unterstützung der Kursveranstalter / Organisatoren

Der Kursveranstalter wird mit maximal CHF 50.00 pro Kurstag unterstützt. Der Vorstand entscheidet nach Eingang des Antrags, ob die Bedingungen für eine Unterstützung erfüllt sind und im laufenden Jahr noch genügend Budget vorhanden ist. Er teilt dem Organisator die Entscheidung und die Höhe des bewilligten Betrages spätestens 14 Tage nach Eingang des Antrags mit. Damit die Kursförderung möglichst viele motivierte Veranstalter in der ganzen Schweiz erreicht, wird der Beitrag pro Kurstag sukzessive kleiner, wenn ein Veranstalter mehr als 4 Kurstage in einem Jahr organisiert. Ein Veranstalter kann für maximal 14 Kurstage pro Jahr finanzielle Unterstützung beantragen.

Bedingungen für die finanzielle Unterstützung:
- Antrag an den Vorstand des ARSETS eingereicht (spätestens 4 Wochen vor dem Anlass)
- Organisator ist ARSETS-Mitglied, Trainer ist qualifiziert und das Thema passt zur WE
- Mitglieder des ARSETS erhalten mindestens CHF 10.00 Reduktion auf den Kurspreis
- Ausschreibung liegt vor (so früh als möglich an den ARSETS senden)
- Ein kurzer Kursbericht zur Veröffentlichung auf der Homepage wäre wünschenswert (vom Organisator oder einem Teilnehmer, am liebsten mit Foto)

Leistungen des ARSETS:
- Auszahlung des vereinbarten Betrages an den Organisator
- Versicherung des Kurses über die Veranstalterhaftpflicht des Vereins
- Versand der Ausschreibung per Mail an alle Mitglieder
- Veröffentlichung der Ausschreibung auf der Homepage
- Beratung bei organisatorischen Fragen
- Teilweise kann Material nach Absprache zur Verfügung gestellt werden

Formular Kursförderung für Kurs-Organisatoren ARSETS

Theorieveranstaltungen werden nur in Ausnahmefällen durch Entscheid des Vorstands unterstützt.

 

Unterstützung für ARSETS-Mitglieder, die an Kursen teilnehmen

Welche Kurse werden gefördert?

Die Kurse müssen sich mit einer oder mehreren Teilprüfungen der Working Equitation befassen und von einem qualifizierten Trainer unterrichtet werden. Die Kurse dauern mindestens einen Tag und werden von einem Vereinsmitglied organisiert.

Als ARSETS-Kurs gelten alle Veranstaltungen, welche auf der Homepage des ARSETS publiziert sind. Die Teilnahme an Theorieveranstaltungen wird nicht finanziell unterstützt.

Unterstützung der Mitglieder des ARSETS

Zusätzlich zur Förderung der Kursorganisation werden die Mitglieder bei der persönlichen Weiterbildung unterstützt. Sie erhalten pro Teilnahme mit Pferd an einem ARSETS-Kurstag (Definition siehe oben) eine Rückzahlung von CHF 10.00 an der nächsten GV. Der Betrag ist beschränkt auf maximal CHF 40.00 pro Jahr.

Der Betrag wird an der GV im kommenden Jahr in bar ausbezahlt. Der Beleg für die Kursteilnahme durch Unterschrift des Kursorganisators zu erbringen (siehe Formular für Mitglieder). Bei Abwesenheit an der GV besteht kein Anspruch auf Rückvergütung. Die aktiven Mitglieder profitieren daher doppelt, einerseits durch die Preisreduktion am Kurs und andererseits durch die Rückzahlung nach Saisonende an der GV.

Formular Kursunterstützung für Teilnehmer (nur ARSETS Mitglieder)

 

Juniorenförderung ARSETS

Teilnehmer bis zum 18. Altersjahr (Kalenderjahr) können maximal 50% des Kursgeldes über die Junioren-förderung zurückfordern (siehe www.arsets.ch). Wir sind froh, wenn schon auf der Ausschreibung auf diese Möglichkeit hingewiesen wird. Ebenfalls wäre es toll, wenn der Veranstalter das Formular für die Juniorenförderung zur Hand hat während dem Kurs (ausdrucken). Die Junioren müssen nicht ARSETS-Mitglied sein, um Fördergelder zu erhalten.