Logo

ab wann wirkt propecia  

generika cialis günstig  

viagra hilft nicht immer  

ARSETS

Verein Arbeitsreitweise Schweiz - Equitation de Travail Suisse

Slideshow Image Slideshow Image Slideshow Image Slideshow Image Slideshow Image

News

Le règlement en français est disposé :o)

http://esbiotech.org/styles/docs/viagra-mit-sekt-4a.pdf viagra mit sekt

viagra generika kaufen express Finalement, la traduction est fait. Merci beaucoup à Jenny Markov et Natasha Kaltenrieder pous son travail! On peut trouver le règlement WE ARSETS sous Documents. La structure est la même que le règlement général de la FSSE et il est approuvé par l'assemble général. Subordonnées il y a les directives du comite de l'ARSETS pour les epreuves partielles qui précisent le règlement. La traduction des directives dressage est fini aussi, les directives des obstacles et des vaches viennent.

Richterausbildung Working Equitation

tadalis sx per nachnahme Der Vorstand hat ein Reglement zur Richterausbildung erarbeitet. Es dient als Wegleitung zum Reglement WE Punkt 2.5. Das Reglement ist zu finden unter Dokumente. Ebenso die Anträge für interessierte Personen, welche in der Schweiz als WE Richter tätig werden möchten. Für weitere Fragen steht Oliver Märki, Chef Ausbildung, zur Verfügung,

http://fouladfanar.com/ff/pic/blog/viagra-kopen-op-de-wallen-2d.pdf viagra kopen op de wallen Das Ausbildungssystem beinhaltet drei Stufen: Es beginnt mit der Tätigkeit als Richterbeisitzer am Richtertisch während den Working Equitation Turnieren. Dazu kommen Weiterbildung in Form von Seminaren und Theorieabenden, wobei selbstverständlich bereits erworbene Richtertitel aus anderen Disziplinen angerechnet werden können. Die nächste Stufe ist der Richteranwärter. Ein Richteranwärter darf bereits als Richter in einer Jury von mehren Richtern aktiv bewerten, jedoch nicht als Jurypräsident amtieren. Zuerst gilt diese Zulassung nur für die Klassen E und L, nach vier Turnieren auch für die Klassen M und S. Nach sechs Einsätzen als Richteranwärter kann der Antrag auf die WE Richteranerkennung ARSETS gestellt werden. Voraussetzung sind neben einem Mindestalter von 21 Jahren und der Mitgliedschaft im ARSETS auch die Erfahrung als aktiver Teilnehmer in mindestens zwei Teilprüfungen der WE. WE Richter ARSETS sind berechtigt, ARSETS-Turniere in allen Leistungsklassen zu richten. Die Richter und Richteranwärter werden auf der Richterliste ARSETS aufgeführt. Um auf der Liste zu bleiben sind regelmässige Einsätze als Richter sowie Weiterbildung vorgeschrieben.

viagra rezept zum ausdrucken Selbstverständlich können Veranstalter weiterhin auch Richter aus dem Ausland engagieren. Alle internationalen Richter der WAWE sind automatisch in der Schweiz zugelassen. Nationale Richter anderer Mitglieder der WAWE können durch den TD und den Vorstand des ARSETS auf Anfrage des Veranstalters anerkannt werden.

Beitritt zum SVPS

buy priligy from germany Am 31. Oktober 2015 waren wir eingeladen zur Herbstmitgliederversammlung des SVPS. Es war interessant, mal ein bisschen hinter die Kulissen des SVPS zu sehen. Und auch die Ausführungen zu Rio de Janeiro 2016 waren spannend. Der ARSETS wurde herzlich willkommen geheissen und wir durfen die Working Equitation kurz vorstellen. Danach wurde abgestimmt et voilà - wir wurden als Teilmitglied im SVPS aufgenommen: Mitgliederverbände SVPS

viagra für den hund Das Bulletin des SVPS hat unseren Pressetext 2015 als Artikel zur Working Equitation abgedruckt und online ist der Text ebenfalls verfügbar unter folgendem link.

http://guvenerbekinsaat.com/erbekapt/topic/levitra-professional-kaufen-25.pdf levitra professional kaufen  

Kurs mit Bento Castelhano

viagra generika direktan

viagra eu rezeptfrei com erfahrung Kursbericht von Sandy Cibrario

http://www.ratskeller-waren.de/styles/blog/bekommt-man-viagra-auf-rezept-38.html bekommt man viagra auf rezept Am 8./9. Januar hatte ich die Möglichkeit, an einem Working Equitation Kurs des ARSETS teilzunehmen.

http://treff34.juz-zweiteheimat.de/wordpress/page/viagra-online-kaufen-wo-d4.pdf viagra online kaufen wo Von der mir völlig unbekannten Disziplin interessierte mich besonders der Arbeitsparcours, da ich bisher im TREC und in Western Trailprüfungen gestartet bin.

Die Anlage "Bison Blanc" in Bellevue GE war wirklich sehr nass während diesen beiden Tagen, aber ich wurde herzlich empfangen und die Infrastruktur, das Ambiente und der Kurs liessen mich bald die vielen Regentropfen vergessen. Aufgewärmt durch eine feine Suppe und ein echtes Raclette - vielen dank dem Koch - war ich bereit, an dieser neuen Disziplin zu arbeiten.

So begann meine erste Lektion mit Bento Castelhano und ich hatte mich für Hindernis-Training angemeldet. In der ersten Lektion haben wir die Begriffe und die notwendigen Dressurgrundlagen besprochen. Einige Ansätze waren neu für mich und mein Pferd und ziemlich anders als meine Reitweise. Aber Bento ist offen, urteilt nicht und drückt klar aus, was er möchte. Er erklärt den Hintergrund der Disziplin, was die Richter sehen möchten, wie man die Lektion in einzelne Schritte unterteilt und so das Pferd auf das Hindernis vorbereiten kann. Ich habe rasch erkannt, dass das Pferd ein gutes Dressurniveau mitbringen sollte für die Hindernisse. Nachdem ich 2-3 neue Knöpfe entdeckt hatte, eine Nacht darüber geschlafen und mein Pferd am zweiten Tag besser lief, war die zweite Lektion sehr gut. Wir haben mehr an der Dressur gearbeitet und sogar einen fliegenden Galoppwechsel hingekriegt. Dank der aufbauenden Art von Bento bin ich mit viel Motivation zum Weitertrainieren heimgefahren.

Der Kurs war eine positive Erfahrung und es hat Spass gemacht, diese neue Disziplin kennen zu lernen und die Leute, die sich dafür einsetzen. Vielen Dank an Carène und den ARSETS für die Organisation!

Die nächsten Kurse mit Bento: Veranstaltungen

 

 

Advents-Show in Kradolf am Sonntag 13. Dezember

Sehr schön war es an der Advents-Show in Kradolf - eine vielseitige Darbietung der Mitglieder und Freunde Barockpferde Ostschweiz. Von der Freiheitsdressur über die Shetty-Quadrille zum Pas-de-Deux mit Reiter und Marathonwagen, die Zuschauer kamen aus dem Staunen nicht heraus. Auch die ganz grossen Shires zeigten sich von der elegantesten Seite und konnten durchaus mit den schwarzen Perlen Frieslands mithalten. Und mitten zwischen den herrlichen barocken Kostümen und orientalischen Fantasia-Reitern durften wir die Working Equitation vorstellen. Frauke Matter und Tatjana Cargill zeigten Hindernisarbeit und Sabine Kropf das Dressurprogramm der Klasse M. Es war eine gute Gelegenheit, unseren Sport einem interessierten Publikum näher zu bringen, vielen Dank an Sibylle Kolb-Treu für die Einladung und natürlich den fleissigen Helfern, die uns unterstützt haben!

Veranstaltungen