Logo

 

 

 

ARSETS

Verein Arbeitsreitweise Schweiz - Equitation de Travail Suisse

Slideshow Image Slideshow Image Slideshow Image Slideshow Image Slideshow Image

News

Auf zum Working Equitation Turnier in Birmensdorf!

birmensdorfDas OK freut sich dieses Working Equitation Turnier 2016 durchführen zu können, zu dem wir alle Konkurrenten, Sponsoren und Zuschauer herzlich willkommen heissen. Um einen solchen Anlass durchführen zu können braucht es die Unterstützung von Sponsoren und Gönnern sowie den unermüdlichen Einsatz von vielen Helfern. Ein grosses Dankeschön dafür!

Wir hoffen der Wettergott ist uns wohlgesonnen und wir können die Maniabilité und den Speed auf dem Aussenplatz durchführen. Allen Teilnehmern wünschen wir viel Erfolg und einen spannenden und unfallfreien Wettkampf. Zusammen mit vielen Zuschauern, allen Teilnehmern und unseren Sponsoren, freuen wir uns auf einen unterhaltsamen und erlebnisreichen Anlass.

Walter Kammermann, OK-Präsident Working Equitation Turnier Birmensdorf

 

Programmheft

 

 

Turnier 11./12. Juni 2016 In der Reithalle „Im Vogelsang“ in Birmensdorf ZH

Samstag:

Klasse E ab 8 Uhr

Klasse L ab ca. 11.15 Uhr

Mittagsattraktion: Pony Games

 

Sonntag:

Klasse E ab 8 uhr

Klasse L ab ca. 11 uhr

Klasse M ab ca. 14 uhr

Klasse S anschliessend

Auftakt in die Turniersaison: Working Equitation Turnier Kradolf

   13323631 10206520959126025 279135665373946049 o 13305204 10206520980926570 5566872405949301838 o

Am 28. Mai 2016 wurde die Turniersaison in der Schweiz eröffnet. Den Auftakt machte das Turnier in Kradolf auf der Anlage von Proequo Thurtal. Die Stimmung war toll unter den Teilnehmern und Helfern, alle freuten sich auf den ersten Wettkampf und doch war es ein kollegiales Miteinander. Die Klasse E war gut besucht mit 11 Startern, davon insgesamt 5 Junioren. Und auch in der Klasse L gaben sich 5 Reiter die Ehre. Und damit die oberen Klassen M und S nicht ganz ausgefallen sind, haben Corinne Chmiel und Frauke Matter die beiden Programme vorgeführt. Da sie konkurenzlos blieben, haben sie natürlich beide ihre Klasse gewonnen :o)

Die Dressur der Klasse E wurde von Galan und Karin Stutz gewonnen. In der Klasse L erritten sich Arwen und Elke Seitz den ersten Platz. Danach folgte der Arbeitsparcours in der Halle. Dank grosszügigem Sponsoring konnte Parcouschefin Fränzi Burkart die Halle in ein Blumenmeer verwandeln. Wunderschön auch die Idee, die Hindernisse mit roten (rechts) und weissen (links) Blumen anstelle von Fähnchen zu kennzeichnen. Und der eigens für die Veranstaltung gebaute Stier durfte ebenfalls auf Blümchen weiden. Als Richterin war die internationale WAWE-Richterin Nicola Danner aus Deutschland im Einsatz und als Beisitzerin unterstützte sie Astrid Friedrichsen. Siegerin des Arbeitsparcours im E wurde Nicole Gnädinger mit ihrem Haflinger Miro. Die Klasse L wurde von Caroline Kunz mit Uian de la Mar gwonnen.

Die Zuschauer waren zahlreich und sogar das Lokalfernsehen war mit dabei. Zur letzten Teilprüfung, dem Geschwindigkeitsparcours der L Klasse wurde nochmals richtig mitgefiebert. Gleich mehrere Spezialistinnen in der Speed-Prüfung waren am Start und schenkten sich nichts. Elke Seitz legte mit Arwen eine sehr schnelle Zeit vor, aber Sandrine Kohler und ihre Jolly konnten sie toppen. Und ganz zum Schluss zeigten Franziska Zeller und Condo wie es geht: zügig und ohne Zeitverlust an den Hindernissen absolvierten sie ihren Parcours und waren nochmals zwei Sekunden schneller als alle anderen. Selbstverständlich zeigten auch da die beiden Kaderreiterinnen am Schluss, was den Unterschied zur M und S Klasse ausmacht.

Die Siegerin der Klasse E war Aline Büeler mit ihrem französischen Reitponyhengst Ouragan du Scorff. Die Juniorenreiterin war völlig überwältigt von ihrem Sieg. Auf den zweiten Rang ritt Karin Stutz mit ihrem PRE-Wallach Galan. Und der dritte Platz ging an Oliver Märki mit Urpilo. Selbstverständlich wurde für die Junioren der Klasse E noch eine separate Rangordnung erstellt: bei den Nachwuchsreiterinnen war die zweitbeste Michelle Hue mit Kleiner Donner gefolgt von Seraina Jann mit Uiau de la Mar auf dem dritten Rang. Letztes Jahr war Seraina mit ihrem Pony Jocker ungeschlagene Siegerin der Jahreswertung in der Klasse E und der Pferdewechsel ist ihr offenbar gut gelungen. Der Camargue-Wallach Uiau de la Mar zeigte sich von seiner besten Seite: zusammen mit Caroline Kunz (Serainas Mama) gewann er die Klasse L vor Franziska Zeller mit dem CH-Wallach Condo di San Martino und Elke Seitz mit ihrer Lusitano-Stute Arwen.

Resultate

Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer und vielen Dank Nicola Danner (Richterin), Sibylle Klob (OK Präsidentin), Fränzi Burkart (Parcourschefin), Janine und Daniela (Büro), Brigitte Schmucki (Technische Delegierte ARSETS) und allen fleissigen Helfern für diesen tollen Anlass!

 13323612 10206521045248178 2244476831198256216 o 13316965 10206521022607612 7370749710702668458 o 13268017 10206521016687464 1949892704459182267 o

   13308702 10206521029967796 7520060061137304268 o 13320719 10206521017247478 1005233511985919970 o

28. Mai WE Turnier Kradolf (nur Samstag)

Eindrücke vom Juniorenkurs WE in Kradolf

Eindrücke vom Junioren WE-Kurs in Kradolf am 23.April 2016 mit Astrid und Jenny

 Junioren Kurs WE Kradolf APR16

 

Am Samstag am 23. April 2016 hatten wir Junioren die Chance, an einem Junioren Working Equitation Training teilzunehmen. Es fand in Kradolf auf dem Hof Proequo mit Astrid Friedrichsen statt. Um 9.00 Uhr fing Astrid mit der ersten Gruppe an. Zuerst bekam jeder einzelne Sitzkorrekturanweisungen und Astrid schaute, was man alles schon konnte. Danach machten wir alle gemeinsam Übungen, die wir später in den Hindernissen brauchten. Meine Lieblingsübung war: Man galoppierte in hohem Tempo auf die Garrocha zu, nahm sie auf und parierte sein Pferd so schnell es ging in den Stand. Auch alle anderen Hindernisse übten wir immer wieder, bis wir sie alle konnten.Nach zwei Stunden kam die zweite Gruppe an die Reihe. Als dann alle hungrig waren, gab es Mittagessen. Daniela kochte uns feine Spaghetti.

Seraina und Uiau de la mar

 

Am Nachmittag war es sehr spannend. Wir sind wieder in der gleichen Gruppe wie am Morgen geritten, haben aber an neuen Hindernissen gearbeitet. Astrid hat uns ganz viele Sachen erklärt und mit auf den Weg gegeben. Wir haben gelernt, wie man richtig um die Slalomstangen reitet, um die 3 Tonnen und auf was man beim Tor achten muss. Wir mussten noch die Glocke läuten und rückwärts durch das Stangen-L reiten. Am Anfang fand mein Pony die Glocke nicht so toll, am Schluss konnte ich ganz laut damit läuten. Am besten hat mir das Üben mit der Garocha gefallen. Da durften wir im vollen Galopp reiten und versuchen den Ring aufzuspiessen. Leider habe ich den Ring nicht immer erwischt. Am Schluss durften wir einen Speedtrail reiten und ich habe versucht, überall möglichst schnell zu sein. Der Speedtrail gefällt mir am besten beim WE. Meinem Pony hat es auch Spass gemacht. Wir sind zusammen durch die Halle geflitzt und er hat bei allen Hindernissen toll mitgemacht.

Ich freue mich schon auf den nächsten Kurs und auf das erste Turnier, das ich reiten darf.

Michelle und Kleiner Donner

5. Rang für die Schweiz an der Working Equitation Europameisterschaft 2016

teamrinderarbeit

Wir sind stolz auf unsere vier Amazonen! Das erste Mal an der Europameisterschaft mit einem Team und alles ist gut gegangen. Natürlich spielt die Schweiz noch nicht in der Liga der "Grossen" wie Portugal, Deutschland und Frankreich... aber ein Achtungserfolg ist dieser 5. Rang auf jeden Fall!

Herzliche Gratulation ans Team und danke an Nationaltrainer Bento Castelhano, Teamchefin Fränzi Zeller und Rinder-Coach Ute Holm. Ohne Euch hätten wir das nicht geschafft.

Sehr gefreut hat uns auch, dass so viele Vereinsmitglieder bis nach München zur Pferd International gereist sind, um das Working Equitation Schweiz Team zu unterstützen und anzufeuern - es waren über 30 ARSETS-Mitglieder vor Ort :o)

careneundkiko

 

 

Carène Riedo
und Quidico

 

 

 

 

Fraukeundcholito

 

 

 

 

 

Frauke Matter
und Cholito

 

 

 

 

corinneundurpilo

 

 

 

 

Corinne Chmiel 
und Urpilo

 

 

 

thereseundvarenne

 

 

 

 

 

 

Therese Kropf
und Varenne Lalan

 

 

 

 

 

 

Resultate der WAWE Working Equitation Europameisterschaften 2016:

Gesamtresultat Team

Gesamtresultat Einzelwertung

Resultate Dressurprüfung

Resultate Maniabilié

Resultate Speed trial

Resultate Rinderarbeit (nur Team, nach WAWE gibt es keine Einzelwertung an den Rindern)

 

Hintergrundberichte auf YouTube

 

Veranstaltungen